Herkunft großer Weine. Neusiedler DAC Das Gebiet von Neusiedl bis in den Seewinkel wird auch Neusiedl DAC-Gebiet genannt und ist die Heimat von gebietstypischen Qualitätsweinen – allen voran des Zweigelts.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 05. August 2020 (09:41)
Wein-Genuss in wahrer Bilderbuchlandschaft. Das Neusiedl DAC-Gebiet ist vor allem für seinen hervorragenden Zweigelt bekannt.
Alex Lang

Die Gegend rund um den Neusiedlersee ist eine wahre Bilderbuchlandschaft. Wo einst ein Stacheldraht die pannonische Tiefebene teilte, ist 1993 Österreichs erster grenzüberschreitender Nationalpark entstanden. Wenige Zeit später, im Jahr 2001, ist dieser Landstrich in den erlauchten Kreis der „UNESCO Welterbe Regionen“ aufgenommen worden. Und seit 2012 ist der östlichste Zipfel Österreichs Burgenlands größtes spezifisches Wein-Herkunftsgebiet geworden: das Neusiedlersee DAC-Gebiet.

Von der Sonnenseite Österreichs

Die erste Geige des mit Rebsortenvielfalt ausgestatteten Weinbaugebiets Neusiedlersee DAC, welches sich von Neusiedl bis in den sogenannten Seewinkel erstreckt, spielt der Zweigelt.

DAC steht hierbei für „Districtus Austriae Controllatus“ und ist quasi das gesetzliche Siegel für besonders gebietstypischen Qualitätswein.

Peter Moser von Falstaff Österreich bezeichnete die Region Neusiedlersee DAC als „eine veritable Erfolgsgeschichte“.

Seit dem Jahrgang 2011 firmiert Österreichs populärster Rotwein, welcher auch hier an den Ufern und in der Tiefebene des Neusiedlersees tonangebend ist, als gesetzlich verankerte geschützte Herkunftsmarke „Neusiedlersee DAC“. Das österreichweit einmalige pannonische Klima mit heißen, trockenen, wind- und sonnenreichen Sommermonaten, moderaten Niederschlägen und meist kalten, schneearmen Wintern bildet die Grundlage für seinen gebietstypischen Charakter.

Wie das Land, so sein Wein

BVZ

Die gebietsdefinierende Stilistik der Neusiedlersee DAC Weine ist ein Spiegelbild ihrer Herkunft: zugänglich und vielfältig dabei immer authentisch. Aktuell erzeugen über 100 Weinbaubetriebe Neusiedlersee DAC Weine.

Die Weingüter – mal größer, mal kleiner – stehen dabei auch für pannonische Zugänglichkeit: 360 Tage im Jahr, oft ohne Voranmeldung – immer jedoch ohne Allüren.

Wer einmal dieses wunderschön zugängliche, überraschend vielseitige jedoch immer authentische östlichste Eck Österreichs genießen durfte, wird mit großer Sicherheit wiederkehren oder bei einer Flasche Neusiedlersee DAC zu Hause an den nächsten Besuch in Österreichs sonnenreichster Region denken.

Weitere Informationen auch auf www.bvz.at/weinzeit