Burgenlands Beste. Beste Weine in 17 Kategorien ausgezeichnet, das Weingut Mariel aus Wulkaprodersdorf wurde „Weingut des Jahres“.

Von Markus Kaiser. Erstellt am 13. Juli 2021 (09:57)
440_0008_8120915_bvz27wagi_weinpraemierung_3sp.jpg
Reihe vorne von links: Konrad Mariel, Manuel Kreiler, Thomas Haider, Jasmin Fabian, Markus Iro, Martin Zieger, Michael Allacher, Manfred Karner, Michael Nekowitsch, Norbert Szigeti, Reihe hinten von links: Rudolf Steurer (Sponsor Uniqua), Kammerdirektor Otto Prieler, Kammerrat Georg Menitz, Weinbaupräsident Ök.-Rat Andreas Liegenfeld, Burgenländische Weinkönigin Susanne I., Landwirtschaftskammer-Präsident Nationalrat Nikolaus Berlakovich, Kammerrat Michael Glauber, Gerald Wieder (Winzer Neckenmarkt), Robert Keringer, Berthold Lentsch, Hannes Steurer, Johannes E.F. Strudler, Organisatorin Verena Klöckl, Hans Tschida.
Denise Jandl

Am vergangenen Donnerstag wurden die besten Jahrgangsweine des Burgenlands im Martinsschlössl Donnerskirchen ausgezeichnet. 1.800 Einreichungen stellten sich 42 Verkostern in der „härtesten Prüfung des Landes“. In 17 Kategorien wurden Goldmedaillen (beste vierzig Prozent), Finalisten (Top-Fünf) und der Sieger bestimmt. Weinbauverbands-Präsident Andreas Liegenfeld lobte die heurigen Weine als „besonders burgenländischen Jahrgang“.

Das Wetter habe ein extrem hohes Niveau begünstigt: „Die hohe Anzahl an Einreichungen beweist, dass die Winzer überzeugt von ihrem Produkt sind.“ Landwirtschaftskammer-Präsident Nikolaus Berlakovich betonte, die historische Bedeutung des Bauernstandes: „Corona hat uns die Wichtigkeit der Selbstversorgung vor Augen geführt, was Medikamente aber auch Lebensmitteln betrifft.“

Mariel wurde „Weingut des Jahres“

Für seine acht eingereichten Weine bekam das Weingut Mariel aus Wulkaprodersdorf (Bezirk Eisenstadt Umgebung) gleich acht Mal Gold, wurde dreimal Finalist und mit seinem Grünen Veltliner auch Sortensieger. Dafür wurden sie das „Weingut des Jahres 2021“.

440_0008_8121177_bvz27wagi_weinpraemierung_mariel_3sp (Large)
Weingut des Jahres. Acht Goldene, drei Finalisten und einen Landessieger machte das Weingut Mariel aus Wulkaprodersdorf, vertreten von den Brüdern Konrad und Lukas, zum „Weingut des Jahres 2021“.
Denise Jandl

Was ist das Erfolgsgeheimnis? „Man muss die richtige Arbeit zur richtigen Zeit machen und die Sorten immer auf die Lagen abstimmen“, erklären Konrad und Lukas Mariel. Sie bewirtschaften mit einem dritten Bruder 13 Hektar rund um Wulkaprodersdorf. Drei Brüder – verträgt sich das? „Ja, offensichtlich ganz gut“, lachen die Gewinner.