Rosé mit besonderem Geschmack. Mit dem Zweigelt Rosé 2019 konnte das Weingut Allacher Vinum Pannonia aus Gols bei der Weinprämierung Burgenland den Sieg in der Kategorie Rosé holen.

Erstellt am 12. August 2020 (10:10)
Weingut Allacher Vinum Pannonia.Siegerwein: Zweigelt Rosé 2019. N735/20. Salzbergweg 4, 7122 Gols. www.allacher.com. Am Bild: Michael, Janine, Johanna und Tim Allacher.
zVg

Im Weingut Allacher Vinum Pannonia von Michael Allacher werden Weine gekeltert, die dem pannonischen Raum alle Ehre machen.

Michael Allacher ist sehr geerdet. Seine stilistisch großen Vorbilder sind die Weine von Andi Kollwentz: Keinesfalls marmeladig dürfen sie sein, sondern Struktur müssen sie haben, dabei aber niemals sauer wirken. Dass er diesem Anspruch gerecht wird, zeigt sein überdurchschnittlich hoch bewertetes Portfolio. Das Weingut selbst ist mit viel Geschmack und Sinn für Details ein Ort geworden, der einerseits genug Platz für Spielereien bei der Vinifikation lässt, andererseits aber auch eine Plattform für Degustation und Events bietet. Das Know-How von Michael Allacher zeigt sich auch in seinen Erfolgen: Bei der diesjährigen Weinprämierung Burgenland konnte er mit dem Zweigelt Rosé 2019 den Sieg in der Kategorie Rosé holen.

zVg

Der Wein besticht durch sein starkes Aroma reifer Ribisel und frischer Himbeeren. Die Frucht am Gaumen vermittelt sehr viel Harmonie und Trinkspaß. Die Trauben wurden sofort nach der Ernte gepresst. Durch natürliches Absetzen wurde der Most komplett geklärt. Der Most wurde gekühlt im Edelstahltank zu herrlichem Wein vergoren. Danach wurde der Wein vom Geläger abgezogen und einen Monat auf der Feinhefe belassen. „Stetige und penible Weingartenarbeit, Erfahrung und Passion zum Zweigelt münden in diesen ausgezeichneten Rosé. Auch dass die Trauben, reinsortig vom Zweigelt, auch kein Abzug, sondern direkt und komplett verpresst wurden, machen diesen Rosé ganz besonders!“, so Michael Allacher.