Unser belegtes Glücksbrot als köstlich-kleine Mahlzeit . Innovation in der Landwirtschaft ist wichtig. Sie macht unsere Landwirte zukunftsfit und wettbewerbsfähig. Im August präsentieren wir Ihnen fünf Kulinarik-Tipps aus Produkt-innovationen unserer Bauern.

Erstellt am 04. September 2019 (16:02)
zVg

Unser belegtes Glücksbrot ist eine köstlich-kleine Mahlzeit aus regionalen Produkten für das Büro oder die Schule. Man nehme zwei Scheiben des Ziegenmolkebrotes und toaste sie leicht an. Beide getoastete Brotscheiben werden mit Butter dünn bestrichen. Belegt wird das Brot mit sonnengereiften Paradeisern, Wulkaprosciutto und herzhaftem Ziegenkäse der Glücksziege. 2-3 Stück der Länge nach aufgeschnittenen Kiwibeeren und frische Kräuter aus der Region geben dem Snack den richtigen Pfiff. Die zweite Brotscheibe auf das belegte Brot legen und den Snack zum Transportieren in nachhaltiges Bienenwachstuch einpacken. Das Wachstuch kurz in den Händen erwärmen, dadurch wird es formbar. Der nachhaltige regionale Snack schmeckt hervorragend in der Mittagspause und macht bestimmt auch glücklich!

Produktinnovation:

  • Ziegenmolkebrot: Tschofen/Gerersdorf bei Güssing
  • Wulkaprosciutto: Bauer/Pöttelsdorf
  • Ziegenkäse der Glücksziege: Biricz/Kroatisch Geresdorf
  • Biokräuterprodukte: Piff/Oberschützen
  • Bienenwachstuch:Katona/Lockenhaus

zVg