Die TOP-Lehrlinge der Energie Burgenland. Aktuell werden 40 Lehrlinge in 9 unterschiedlichen Lehrberufen im Unternehmen ausgebildet. Sie berichten über ihre Ausbildung und erzählen, wie spannend ihre Jobs sind.

Erstellt am 06. Juni 2018 (00:01)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7267332_bvz23_18pr_energie_burgenland.jpg
Oliver Janisch Maria HollunderLehrberuf: Installations- und Gebäudetechniker/HeizungstechnikLehrzeit: 4 Jahre (Modullehrberuf)
Maria Hollunder

Zum Job eines Installations- und Gebäudetechnikers gehören die Tätigkeiten Sägen, Feilen, Schneiden, Schleifen, Bohren, Schweißen – ein Beruf mit umfassendem Handwerk, der auch noch in Zukunft gefragt sein wird. Daher hat sich Oliver Janisch entschieden, sein handwerkliches Geschick bei der Ausbildung zum Installations- und Gebäudetechniker unter Beweis zu stellen.

Handwerk und Technik

„Im ersten Lehrjahr lernt man die Materialien und Werkzeuge kennen. Schritt für Schritt wird man verstärkt in die Arbeitsprozesse eingebunden, um im dritten Lehrjahr dann selbstständig arbeiten zu können. Da steht man dann vor einer Maschine, jeder Menge Technik und vielen Anschlüssen, die fachgerecht zusammengebaut werden müssen“, erzählt Oliver Janisch. Er montiert nicht nur Teile, sondern installiert ganze Anlagen und überprüft die technischen Daten oder die Effizienz der Anlage.

„Unglaublich, wie viele Anschlüsse sich dort für die Wärmeversorgung und für die Warmwasseraufbereitung verbergen.“

Oliver absolviert derzeit das Spezialmodul Heizungstechnik und wird im Juli seine Lehrabschlussprüfung machen. Eines seiner bisherigen beruflichen Highlights war der Blick hinter die Kulissen des AVITA Resorts in Bad Tatzmannsdorf:

Nach dem Abschluss seiner Lehre wartet auf Oliver der Zivildienst. In seiner Freizeit betreibt der Lehrling Sport oder entspannt beim TV-Serien schauen.

440_0900_141286_bvz02_2018_energie_burgenland_logo_np_x1.jpg
zVg Energie Burgenland