Die TOP-Lehrlinge der Energie Burgenland. In der Energie Burgenland werden aktuell 40 Lehrlinge in 9 unterschiedlichen Lehrberufen ausgebildet. Sie berichten über ihre Lehrzeit und ihren Arbeitsalltag.

Erstellt am 25. April 2018 (10:15)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Emilya Aliyeva Maria HollunderLehrberuf: KöchinLehrzeit: 3 Jahre
Maria Hollunder

Sie bringt handwerkliches Geschick und Kreativität für das vielfältige Aufgabenspektrum einer Köchin mit.

Ich habe mein Hobby zum Beruf gemacht

Aus einfachen Zutaten kulinarische Gaumenfreuden zuzubereiten, ist meine Berufung“, schwärmt Emilya Aliyeva, die bereits im 3. Lehrjahr zur Köchin ist. Sie bringt handwerkliches Geschick und Kreativität für das vielfältige Aufgabenspektrum einer Köchin mit. Emilya startet ihren Tag mit dem Abschätzen des Tagesbedarfs an Gerichten, damit die erforderlichen Mengen bestellt und der weitere Einkauf geplant werden kann. Berücksichtigt werden saisonale und regionale Zutaten. Nach der Lieferung werden die Lebensmittel einer Qualitätskontrolle unterzogen und fachgerecht gelagert. Nach den Vorarbeiten werden die benötigten Zutaten gründlich gewaschen, zerkleinert, gewürzt und schließlich geht’s ans eigentliche Kochen und der Zubereitung von Gustostückerln. Je nach Gericht wird die Handhabung mit speziellen Küchengeräten und Techniken erlernt.

„Aus einfachen Zutaten kulinarische Gaumenfreuden zuzubereiten, ist meine Berufung“, schwärmt Emilya Aliyeva, die bereits im 3. Lehrjahr zur Köchin ist.“

Die angehende Köchin hat ihre Passion gefunden. Nach dem Abschluss der Kochlehre möchte Emilya ihre Fachkompetenz erweitern und eine Ausbildung zur Konditorin machen. Ihr größter Traum für die Zukunft ist ein eigenes Restaurant zu eröffnen, in dem feine Küchengerichte kredenzt werden. In ihrer Freizeit liest Emilya gerne Bücher, zeichnet und tüftelt an neuen Kochideen bei ausgiebigen Spaziergängen.

zVg Energie Burgenland