Die TOP-Lehrlinge der Energie Burgenland. Aktuell werden 40 Lehrlinge in 9 unterschiedlichen Lehrberufen im Unternehmen ausgebildet. Sie berichten über ihre Lehrzeit und erzählen, wie spannend ihre Jobs sind.

Erstellt am 02. Mai 2018 (00:01)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
David Jandrisevits Maria HollunderLehrberuf: Elektrotechniker- Energietechnik, Spezialmodul Erneuerbare EnergieLehrzeit: 3,5 bis 4 Jahre (Modularlehrberuf)
Maria Hollunder

Durch neue Technologien und ständige Entwicklungen sind die Aufgaben eines Elektrotechnikers sehr vielfältig und es ist ein Beruf mit Zukunft. Daher hat sich der Südburgenländer David Jandrisevits für den Lehrberuf und das Spezialmodul Erneuerbare Energie entschieden.

Frühmorgens geht’s schon los auf die jeweilige Baustelle, auf der Anlagen zur Energieerzeugung, Energieübertragung oder Energieverteilung errichtet werden. David ist von den Hochspannungsleitungen fasziniert, begegnet ihnen aber selbstverständlich mit Respekt: „Man sieht den Strom nicht, aber er hat eine gewaltige Kraft, die man auf keinen Fall unterschätzen darf. Sicherheit hat bei uns daher einen ganz hohen Stellenwert.“

Tolle Arbeitsstelle mit gutem Betriebsklima

„Elektrizität hat mich schon immer interessiert, denn ohne Strom geht in der heutigen Zeit fast gar nichts“, so der Lehrling.

David Jandrisevits ist derzeit im 1. Lehrjahr und es stehen noch viele Themen auf seinem Lehrplan: Instandhaltung und Wartung von elektrischen Maschinen und Geräten, Steuerungs- und Regelungstechnik, Störungsbehebung, Normen, Umwelt- und Qualitätsstandards. Im Spezialmodul Erneuerbare Energie wird er sich umfassendes Fachwissen aneignen, das für die Planung, Dimensionierung, Errichtung, Inbetriebnahme sowie Instandhaltung und Wartung von Anlagen mit erneuerbarer Energie erforderlich ist. In seiner Freizeit spielt der Sulzer gerne Fußball und trifft sich mit Freunden. Beruflich ist ihm ein sehr guter Lehrabschluss ebenso wichtig wie eine fixe Arbeitsstelle und ein gutes Betriebsklima.

zVg Energie Burgenland