Verena Eberhardt gewann Rad-Rennen: „Perfekt gelaufen“. Die Sportlerin aus St. Martin in der Wart gewann in Großhartmannsdorf und Sebersdorf beide Rennen.

Von Daniel Fenz. Erstellt am 08. Mai 2021 (03:00)
Ließ die Konkurrenz hinter sich. Verena Eberhardt (Mitte) gewann beide Rennen in der Steiermark.
BVZ

Die Form stimmt, das bewies Verena Eberhardt bei den Rennen in der Steiermark am vergangenen Wochenende. Zwar waren die 16 Kilometer beim Zeitfahren in Großhartmannsdorf hügeliger als gedacht, aber, „es ist perfekt gelaufen.“ Und auch beim Kriterium in Sebersdorf (28 Kilometer mit 35 Runden zu je 800 Metern) war sie nicht zu bezwingen. „Ich freue mich sehr, dass ich beide Rennen gewonnen habe. Derzeit stimmt vieles, es hätte nicht besser für mich laufen können“, resümierte die Südburgenländerin. Nun gibt es eine kleine Pause, ehe sie am 11. Mai nach Hongkong fliegt. Dort finden von 13. bis 16. Mai Nations-Cup-Rennen statt. Eberhardt startet am Freitag, 14. Mai, im Scratch-Bewerb, einen Tag darauf (15. Mai) ist sie beim Omnium dabei. Erfreulich für die junge Sportlerin, dass beide Bewerbe auf der Bahn stattfinden.

Gute Erinnerungen an die Bahn in Hongkong

„Es ist wichtig für mich, dass ich gute Platzierungen erziele, ich freue mich schon, wieder auf der Bahn fahren zu können.“ Gerne erinnert sie sich an ihre letzte Teilnahme in Hongkong 2019 zurück. Dort holte sie im Weltcup Silber. Eine Wiederholung davon wäre wünschenswert.