„Derzeit befinden wir uns im Zeitplan“. Aktuell ist im rot-goldenen Stocksport vieles auf Schiene. Vorsicht sei laut Präsident Bernd Koller dennoch wichtig.

Von Daniel Fenz. Erstellt am 19. Juni 2021 (02:36)
440_0008_8104366_owz24dani_sport_stock_lmsenioren_vorsch.jpg
Qualifizierten sich für die LM Senioren: Der ESV Oberwart mit Heinz Gruber, Bernhard Feigl, Heinz Rasser, Gerald Pieber und Ewald Greller (v.l.).
LVB, LVB

Das Präventionskonzept des Burgenländischen Stocksport-Verbandes wurde zuletzt aktualisiert und an die neuen Vorgaben angepasst. So kann unter den Corona-Lockerungen mit „3G“ die Meisterschaft abgehalten werden. Der bewährte Burgenland-Cup läuft bereits, die Vorrunde der Landesliga Senioren fand ebenfalls statt.

Sportler froh, dass sie wieder spielen können

Während die Landesmeisterschaft Senioren am Samstag in Oberwart stattfindet, wurden die weiteren Termine im Kalender nach hinten verschoben. „Derzeit befinden wir uns aber im Zeitplan. Die große Hoffnung liegt darin, dass die Zahlen sinken und wir im Herbst alle Meisterschaften durchführen können“, sagt Verbandspräsident Bernd Koller. Alle Meisterschaften werden dabei bei der jeweiligen BH angemeldet, obwohl es nicht immer notwendig wäre, da man die Zahl von 50 Personen nicht oft überschreitet.

Koller: Regeln einhalten ist wichtig

Es sei wichtig, sich auch in der jetzt doch sehr „ruhigen“ Zeit an die Regeln zu halten, auch um im Herbst nicht wieder in diverse Nöte zu kommen, sollten die Zahlen erneut steigen. „Unsere Sportler sind derzeit einfach froh, wieder trainieren und schießen zu dürfen. Vor allem ein Lob an die Vereine, die sich sehr bemühen, dass die COVID-19-Regeln eingehalten werden“, so Koller zur BVZ.