Corona-Verdachtsfall bei Oberwart Gunners. Der Test gegen Klosterneuburg wurde von den Oberwartern präventiv abgesagt.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 18. September 2020 (01:51)
Symbolbild
David Aichinger

Noch ohne den Neuzugang und MVP von 2016 Quincy Diggs hätten die Oberwarter am vergangenen Montag einen Test gegen Klosterneuburg eingelegt. Ein Verdachtsfall in der „roten Gruppe“, also dem Spieler- und Betreuerteam, machte das jedoch zunichte. „Es gibt bislang keinen Grund zur Beunruhigung. Ein Mitglied unserer roten Gruppe hat seit gestern moderates Fieber und sonst keine weiteren Covid-Anzeichen“, erklärte Vorstandsmitglied Martin Pröll.

Am Dinestag stellten sich alle Tests als negativ heraus. Neuzugang Diggs, der am vergangenen Sonntag in Österreich eintraf, musste sich unter der Woche einem Covid-Test unterziehen, um in das Training der Oberwart Gunners einsteigen zu können. Der US-Amerikaner wurde nur einen Tag nach der Trennung von Alexandros Spyridonitis verpflichtet. Diggs wurde 2016 mit den Oberwartern österreichischer Meister und zudem MVP der Liga.