SV Eberau: Heimkehr des Ex-Meisters. Der verlorene Sohn ist wieder zuhause: Tormann Gergely Levay verstärkt den SV Eberau!

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 14. Juni 2021 (01:52)
Gergely Levay
Zurück an alter Wirkungsstätte. Viele Jahre war Gergely Levay beim SV Eberau unumstrittene Nummer eins. Nach dem Burgenlandliga-Meistertitel 2016 war es aber an der Zeit auszuziehen, um sich im Profifußball zu versuchen. Ganz schaffte es der Goalie zwar nicht, aber auch so bleibt „Gery“ ein extrem starker Tormann, der nun wieder zuhause ist. In Eberau eben.
Patrick Bauer

Langsam aber sicher nimmt auch beim SV Eberau die Trainingsintensität wieder zu. Seit 28. Mai wird bei der Elf von Spielertrainer Michi Thek, der zuletzt mit den Bundesliga-Damen vom FC Südburgenland auch den Klassenerhalt schaffte, wieder regulär gearbeitet. Mit dabei war da auch einer, der nach dem Burgenlandliga-Meistertitel 2016 auszog, um sich bei Haladas Szombathely im Profifußball zu versuchen: Tormann Gergely Levay! Ganz schaffte er es im bezahlten Kick-Business zwar nicht, aber auch so ist seine Karriere eindrucksvoll. Jetzt ging es aus Stegersbach zurück zu seinem Eberauer „Stammverein“. „Bei Gery wissen wir, was wir haben. Er war ja schon lange bei uns, wurde Landesliga-Meister und wir haben uns auf dieser Position unter Garantie nicht verschlechtert“, sagte Obmann-Stellvertreter Christian Kopfer zum Transfer des Goalies.