Rudersdorf: Ein Kicker soll es richten. Harry Bacher ist nicht länger Trainer in Rudersdorf. Ihn beerbt nun Legionär Danijel Vincelj.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 11. September 2020 (01:24)
Abschied. Harald Bacher (m.), dem beim USV Rudersdorf aufgrund seiner früheren Jugendarbeit und späteren Kampfmannschafts-Erfolge viele Sympathien gehören, legte zuletzt sein Amt zurück. Interimisitisch übernehmen der Sportliche Leiter Martin Salber (l.) und Kicker Danijel Vincelj.
BVZ

Am Sonntag hatte man schnell Klarheit: Harald Bacher, der in seiner zweiten Amtszeit beim USV Rudersdorf stand, legte seine Ämter als Cheftrainer zurück. „Das passierte alles im Guten“, so der Sportliche Leiter Martin Salber, der anfügte: „Wir möchten uns herzlich bei ihm bedanken. Wie er mit unseren jungen Spielern arbeitete, war einfach super. Über Jahre hat er sehr viel geleistet.“

Bacher war nämlich erst im Jugendbereich für viele der heutigen Kampfmannschaftsspieler zuständig, ehe er zum Trainer der Ersten aufstieg. Zuletzt ging es aber nicht mehr weiter, denn neben Spielpech, lief nur mehr wenig zusammen. Die zumindest vorerst interimistische Lösung wurde ebenfalls rasch fixiert.

Mittelfeldmotor Danijel Vincelj wird gemeinsam mit Salber vorübergehend das Zepter übernehmen. „Das Wissen von Dani über Fußball ist groß und zudem macht er auch eine Ausbildung in diesem Bereich“, meinte Salber weiter, der erst einmal abwarten wollte, wie es in weiterer Folge läuft.