Erste Corona-Absage im Südburgenland. Die Begegnung zwischen dem USV Rudersdorf und dem SV Neuberg musste wegen einiger Verdachtsfälle abgesagt werden.

Von Patrick Bauer. Erstellt am 21. August 2020 (11:03)
Sicher keine Anweisungen bis zum Montag. Gerne hätte der USV Rudersdorf mit Cheftrainer Harry Bacher seine Heimpremiere in der Saison 2020/21 gegen Neuberg abgehalten. Daraus wird zumindest vorerst einmal nichts.
Bauer

Das eigentlich als Auftakt-Wochenende geplante Wochenende, – einzig die 2. Liga Süd hat schon eine Meisterschaftsrunde in den Beinen – ist durchzogen mit Corona-Absagen. Waren es erst vermehrt nordburgenländische Vereine, traf es am Freitagvormittag nun auch das Südburgenland. Genauer gesagt den USV Rudersdorf, der so sein für Samstag geplantes Heimspiel gegen den SV Neuberg absagte. „Es gab Verdachtsfälle und so stellen wir sofort jeglichen Betrieb ein“, erklärte der Sportliche Leiter Martin Salber .

Bis Montag ruht der Betrieb mit Sicherheit

Zwei schon getestete Personen waren dabei negativ, bei einem stand das Ergebnis noch aus, aber weil man nichts riskieren will, war es für den Traditionsverein die einzige Option. „Wir wissen eigentlich noch nicht wirklich, wie es weitergeht, aber wir schauen natürlich auf unsere Gesundheit“, meinte Salber weiter und ergänzte: „Bis zum Montag warten wir jetzt einmal sicher zu. Dann werden wir von Tag zu Tag schauen, wie es weitergeht. Generell warten wir aber auf die Anweisungen der Bezirkshauptmannschaft.“

Wann die Begegnung nachgeholt wird, stand noch nicht fest.