Wieder Heimspiel abgesagt: Horitschon nur auswärts. Der ASK Horitschon musste auch das zweite Saison-Heimspiel absagen.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 12. September 2020 (02:36)
Auswärts. Kapitän Klaus Lehrner und seine Kollegen vom ASK Horitschon konnten in dieser Saison noch kein Heimspiel bestreiten.
Heger

Der ASK Horitschon kam bereits zum zweiten Mal in dieser Saison zum „Corona-Handkuss“. Bereits das Spiel der ersten Runde gegen Siegendorf musste aufgrund eines Covid-19-Falles abgesagt werden, nun sagte auch der SC Bad Sauerbrunn aus dem gleichen Grund für das am vergangenen Samstag in Horitschon angesetzte Meisterschaftsspiel ab.

Für die Fans der Mittelburgenländer gibt es also ihre Truppe derzeit nur auswärts zu sehen. Noch kurioser: Mit dem Spiel am Samstag in Kohfidisch bestritt die Truppe von Trainer Hannes Marzi dann fünf Pflichtspiele in dieser Saison (inklusive Cup), alle fünf wurden – auch aufgrund des „Ersatz-Spieles“ in der ersten Runde in Oberwart – im Südburgenland ausgetragen.

Erst ein Punkt auf der Haben-Seite

In den nächsten Tagen haben die Horitschoner zwei Möglichkeiten, die Bilanz von bisher nur einem Punkt erhöhen, denn nach dem Kohfidisch-Spiel am Wochenende soll am kommenden Dienstag, 15. September (20 Uhr), das Bad Sauerbrunn-Spiel nachgeholt werden. Aufgrund des fehlenden Flutlichts in Horitschon wurde dafür das Heimrecht getauscht.