SpG HRVATI: Klassenerhalt hat Priorität. Die SpG HRVATI verstärkte sich für das kurze Frühjahr mit zwei Legionären.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 07. Februar 2021 (02:29)
Neuzugänge. Adrian Breuning (l.) und Zoltan Jozsi (r.) kennen sich aus Welgersdorf, wo sie in der 1. Klasse Süd, gemeinsam aufliefen.
Bauer

„Wir stecken schon wieder hinten drinnen“, bläst HRVATI-Obmann Mark Domnanovich kräftig durch. „Aber wir werden alles unternehmen, um die Klasse zu halten.“ Rückblick: Zum Zeitpunkt des ersten Lockdowns im Frühjahr 2020 stand man zwar auf dem letzten Tabellenplatz, hatte, nachdem man in der Wintertransferzeit nachgebessert hatte, aber beachtliche Ergebnisse in der Vorbereitung vorzuweisen.

Den „Stresstest“ durfte die neuformierte Truppe dann aber nicht antreten, da man in der ersten Frühjahrsrunde spielfrei war und vor Runde zwei der Corona-Lockdown folgte. Die Form konnte dann nicht in den Herbst gerettet werden. Das Team von Zoltan Kratochvill (Anm.: Er beerbte Ilja Marian) liegt nach acht gespielten Runden mit fünf Punkten auf dem vorletzen Platz.

Nun wurde der Kader für den Abstiegskampf noch einmal verstärkt. Mit Zoltan Jozsi wurde ein Spielmacher verpflichtet, für die Abwehr sicherte man sich die Dienste von Innenverteidiger Adrian Berning. Abgänge soll es im Gegenzug keine geben. Schließlich gilt es, in nur sechs Spielen, genügend Punkte für den Klassenerhalt zu sammeln.