Knappe Niederlagen für die Tigers Stegersbach. Auswärts war gegen starke Teams nichts zu holen. Nun hofft die Mannschaft auf einen Erfolg im Tigers-Käfig.

Von Daniel Fenz. Erstellt am 24. April 2021 (01:37)
shutterstock.com/Giamka

Am zweiten Spieltag der Bundesliga trafen die Tigers auswärts im ersten Duell mit Team Wien auf einen neuen und unbekannten Gegner. Das Spiel war lange Zeit geprägt von vielen Offensivchancen, doch der Neuling aus Wien war ein wenig stärker und ging mit einem 8:6-Sieg vom Platz.

Im zweiten Spiel traf die Mannschaft von Obmann Andreas Freiberger auf Irish Moose Linz. Die Neuauflage des Bundesligafinales aus dem Jahr 2018 versprach vieles.

Man hatte gegen die Oberösterreicher noch eine Rechnung offen. Spielertrainer Jonas Schuller stellte nach der Auftaktniederlage um und fand dazu auch die richtigen Worte. Das zweite Match des Tages war dabei vor allem durch taktische Disziplin der Tigers geprägt. So gelang es, das Geschehen bis zum letzten Drittel offen zu halten.

Über weite Strecken neutralisierte man sich und alle rechneten schon mit einem Unentschieden, ehe ein Schuss von hinter dem Tor unglücklicherweise, doch noch den Weg ins Tigers-Netz fand. So war die zweite Niederlage perfekt und der Start mit dem 2:3 zumindest ergebnistechnisch misslungen.

VORSCHAU

Am kommenden Samstag findet die erste Sammelrunde im Tigers-Käfig in Stegersbach statt. Die Südburgenländer treffen dabei um 14 Uhr mit dem Auftaktspiel auf die Dukes aus Graz, um 18 Uhr empfängt man dann die Vipers aus Salzburg. Es sind wieder spannende Spiele vorprogrammiert. Nach drei Niederlagen und einem Sieg zum Auftakt, möchten die Tigers nun in der eigenen Halle wieder punkten.

Neu und ein Zuckerl für die Fans ist dabei auch, dass alle Spiele von GPH Media und Laola1.TV übertragen werden, da aktuell weiterhin keine Zuseher erlaubt sind.