Wohnhausbrand in Bernstein: Ehestreit war eskaliert. Ein Mann ist am Donnerstagvormittag bei einem Wohnhausbrand im südburgenländischen Bernstein (Bezirk Oberwart) verletzt worden.

Von APA / BVZ.at. Update am 16. April 2021 (08:35)
Symbolbild
APA (Archiv/dpa)

Nach dem Brand in einem Einfamilienhaus am Donnerstag in Bernstein (Bezirk Oberwart) wird gegen den verletzt geborgenen Mann wegen Brandstiftung und Körperverletzung ermittelt. Die Ehefrau war nach einem Streit, bei dem sie vom 63-Jährigen verletzt worden war, zu den Nachbarn geflüchtet und hatte die Polizei verständigt, teilte diese am Freitag  mit.

Der 63-Jährige dürfte den Brand gegen 7.30 Uhr selbst gelegt haben, nachdem seine Frau zu den Nachbarn gelaufen war. Beim Eintreffen der Feuerwehr fand diese ihn bereits bewusstlos vor. Er wurde mit einer Rauchgasvergiftung zunächst ins Krankenhaus Oberwart gebracht, aufgrund seines psychischen Zustands in weiterer Folge jedoch nach Graz transportiert. Der Mann wurde wegen des Verdachts der Brandstiftung und der Körperverletzung angezeigt.