Ehepaar Kallab: Von Ritzing in die große Welt. Das Ehepaar Anna und Wolfgang Kallab segelte nach Australien, erklomm den Gipfel des Puncak Jaya in Indonesien und eröffnete ein Restaurant in Guatemala.

Von Dieter Dank. Erstellt am 12. September 2020 (06:13)

Das Ehepaar Anna und Wolfgang Kallab kaufte im Jahr 1964 ein schönes altes Bauernhaus im mittelburgenländischen, durch den Sonnensee weit über die Grenzen bekannten Örtchens Ritzing. Nach sieben Jahren wanderten die beiden ausgebildeten Psychologen nach Indonesien aus. Völkerkundler Wolfgang Kallab unterrichtete an der dortigen Universität und Anna Kallab an einer kleinen deutschen Privatschule.

Per Lastenboot nach Australien gesegelt

Nach fünf Jahren brachen die Abenteurer ihre Zelte in Indonesien ab und segelten mit einem alten Lastenboot nach Australien. Dort angekommen klapperten die beiden die vielen traumhaften Inseln ab. „Trotz unserer Berufstitel arbeiteten wir in unserer ersten Job-Station als Putzfachkräfte“, schmunzelt Anna Kallab.

Trotz späterer folgender Jobangebote von einer dortigen Universität zog es die Weltenbummler in die deutsche Großstadt Heilbronn. Wolfgang Kallab eröffnete dort eine Psychologiepraxis und Anna Kallab arbeitete in einem Männergefängnis.

Im VW-Bus ging es in den Süden

In weiterer Folge verkauften die Globetrotter ihr gesamtes Hab und Gut und so ging es ins südamerikanische Guatemala. „Dort waren wir von Beginn weg herzlich willkommen und die Einheimischen haben uns in der Eingewöhnungsphase unheimlich geholfen“, führt Anna Kallab weiter aus.

Bei ihrer Reise durch das tropische Land entdeckten die Eheleute den auf 1.500 Meereshöhe gelegenen See „Lago de Atitlán“ mit drei Vulkanen. „Mein Mann hatte eine Vision und wir erwarben in Santa Cruz am Nordufer des Sees eine Steinwüste. Im Jahr 2012 bauten wir darauf ein Hotel-Restaurant namens Arca de Noé (zu Deutsch: Arche Noah)“, erzählt Anna Kallab.

An ein unvergessliches Erlebnis erinnern sich die beiden heute noch sehr gerne zurück. Nach den zwei berühmten Bergsteigern Reinhold Messner und Heinrich Harrer bestieg das tollkühne Ehepaar als dritte Österreicher den Gipfel des 4.884 Metern hohen Berges „Puncak Jaya“ in Indonesien.

Altes Handwerk und antike Kunst

Wenn die Tulpen blühen, kommen Anna und Wolfgang Kallab wieder in ihre Wahlheimat Ritzing zurück. „Wir sind leidenschaftliche Sammler und stellten fest, dass wir nichts mehr kaufen können, da wir bereits so viele Stücke besitzen“, informiert Anna Kallab. Daher hat das Ehepaar nun eine Verkaufsausstellung organisiert.

Interessierte können Textilien aus Asien, Maya-Blusen aus Lateinamerika, Schmuck, Skulpturen, Masken sowie Figuren aus verschiedenen Teilen der Erde erwerben. Auch gibt es eine kleine aber feine Verkaufsfläche mit netten Sachen vom Gelben Tisch.

„Wir haben zum Teil sehr teure aber auch sehr preiswerte Stücke und freuen uns über jeden Besuch. Zudem erzählen wir auch sehr gerne von unseren Reisen“, so Anna Kallab. Um Voranmeldung ( 0676/ 44 21 447) wird gebeten, da es keine fixen Öffnungszeiten gibt. Die Ausstellung in der Lange Zeile 35 in Ritzing ist noch bis November geöffnet.