Gunners starten am Mittwoch ins Viertelfinale. Am Mittwoch, 31. März, ab 19 Uhr, beginnt die heißeste Phase der "Bet-at-Home"-Superliga. Die Gunners treffen im Viertelfinale der Play-offs auf St. Pölten.

Von Daniel Fenz. Erstellt am 30. März 2021 (15:55)
Headcoach Horst Leitner (r.) und seine Gunners starten mit einem Heimspiel gegen St. Pölten in die Play-offs.
Daniel Fenz

Die Gunners trafen in der bisherigen Saison bereits fünfmal auf St. Pölten. Im Cup meisterte die Mannschaft von Headcoach Horst Leitner die Hürde St. Pölten. In der Meisterschaft siegten die Niederösterreicher in der ersten Begegnung hauchdünn mit 81:80. Die weiteren drei Begegnungen gingen an die Südburgenländer. Zuletzt sicherten sich die Oberwarter vor zwei Wochen einen 89:86-Erfolg.

Favoritenrolle noch nicht geklärt

Gunners-Präsident Thomas Linzer sieht beide Teams auf Augenhöhe: "In den bisherigen Spielen haben immer nur Kleinigkeiten entscheiden. Vor allem geht es darum, weniger Fehler als der Gegner zu machen", erklärte Linzer auf der Gunners-Homepage.

Die Oberwarter starten am Mittwoch bestens vorbereitet in die Play-offs. Trotzdem weiß Headcoach Horst Leitner, dass die personellen Engpässe für so eine Serie eine besondere Herausforderung darstellen.

Kapitän Sebastian Käferle meint dazu: "Wir alle freuen uns schon sehr auf die Play-offs. Seit dem Spätsommer arbeiteten wir darauf hin. Jetzt gilt es, unser bestes Basketball zu zeigen." Alle in Oberwart sind voll motiviert und konzentrieren sich auf dieses erste Spiel.