Neuer Betreiber für Vinothek in Horitschon gesucht. Katharina Schwarz hörte zum Jahreswechsel als Vinothekarin auf. Der Weinbauverein sucht nun einen Nachfolger.

Von Isabella Kuzmits. Erstellt am 12. Juni 2021 (04:03)

Die gebürtige Neckenmarkterin und Wahl-Schladmingerin Katharina Schwarz verabschiedete sich zum Jahreswechsel als Vinothekarin aus Horitschon. „Da Katharina ihren Lebensmittelpunkt in Schladming hat, musste sie immer sehr viele Kilometer zum Pendeln in Kauf nehmen. Hinzu kam auch noch die Pandemie und so musste sie ihre Tätigkeit als Vinothekarin leider aufgeben“, erzählt Anton Iby, Obmann des Weinbauvereins.

Die Vinothek ist derzeit geschlossen. Der Weinbauverein ist nun auf der Suche nach einem Nachfolger. Über eine Wiedereröffnung der Vinothek würde sich auch Bürgermeister Georg Dillhof freuen: „Für die Weinwirtschaft ist es wichtig, wieder jemanden zu finden, der die Vinothek führt. Hier können Kunden nicht nur ein schönes Ambiente beim Weinkauf genießen, sie bekommen außerdem auch eine tolle Beratung. Außerdem ist die Vinothek auch für den Tourismus im Ort eine große Aufwertung“.

Unternehmerische Freiheit bei Konzept

Die Vinothek am Kirchenplatz, direkt im Herzen von Horitschon, umfasst neben dem Verkaufsraum auch einen weiteren Raum, der für Verkostungen oder Veranstaltungen genützt werden kann.

„Beim Konzept überlassen wir dem neuen Betreiber unternehmerische Freiheit. Wer gute Ideen hat und Eigeninitiative zeigt, zum Beispiel Gastronomie integrieren, zu Veranstaltungen laden oder Fußballspiele per Video-Wall zeigen möchte, kann das gerne machen. Mit einem guten Konzept kann die Vinothek auch in diesen Zeiten gut funktionieren und lukrativ sein“, meint Iby. Auch bei den Öffnungszeiten erhält der neue Betreiber freie Hand.

Interessierte können sich bei Anton Iby unter 02610/422 92 oder unter info@horitschon.com melden.

Vom Milchhaus zur Vinothek

Das Gebäude, in dem sich die Vinothek befindet, wurde 1911 errichtet. Im Laufe der Jahre wurde es als Milchsammelstelle und Postamt genützt. Seit 1996 ist die Ortsvinothek nun darin beheimatet. In den vergangenen Jahren hat es mehrere Betreiber-Wechsel und unterschiedliche Vinothek-Konzepte gegeben. Von 2017 bis Ende 2019 wurde die Vinothek von Dominik Pingitzer und von Mai bis Dezember 2020 von Katharina Schwarz geführt.