Die Jakobus-Glocke klingt wieder. In Ritzing wurde eine neue Kirchenglocke gegossen und eingeweiht. Am Montag wurde sie auf den Kirchturm gezogen.

Von Sarah Tesch. Erstellt am 29. Juli 2021 (04:13)
Ritzing - Die Jakobus-Glocke klingt wieder
Stolz. Martin Bauer, Janusz Jamroz, Tamara Trimmel und Severin Kommenda.
BVZ

Im Ritzinger Kirchturm hängt seit Kurzem eine neue Glocke: Die Glocke, die dem Heiligen Jakobus geweiht ist, wurde am Montag von freiwilligen Helfern aufgehängt. 

440_0008_8138305_opu30sarah_ritzing_glocke_aufhaengen.jpg
Stolz. Die Helfer Franz Sonnleithner, Gerhard Hauseder, Anton Schlögl, Josef Brezina und Markus Lang (rechts).
BVZ

Aber der Reihe nach: Vor wenigen Jahren beschloss man im Pfarrgemeinderat die Erneuerung des Glockenturms und des Glockenstuhls. Im Zuge dessen kam auch das Fehlen einer der Glocken wieder an die Öffentlichkeit. Die Glocke wurde während des Krieges heruntergeschlagen und vermutlich für die Produktion von Munition eingeschmolzen. „Wir haben noch die Reste am Glockenstuhl hängend gefunden. Der Rest ist wohl mit Gewalt heruntergeschlagen worden“, erzählt Dechant Janusz Jamroz.

Die neue Glocke wurde vor Kurzem in Passau gegossen, eine Gruppe Ritzinger hatte sich auf den Weg gemacht, um dabei zu sein. Am Sonntag wurde die neue Glocke feierlich eingeweiht und von Patin Tamara Trimmel erstmals geschlagen. Am Montag zog man die Glocke dann mit einem Kran in den Turm hoch – wofür man den Mittelsteg des Kirchenturmfensters herausgebrochen hatte. Der Glockenstuhl aus Holz folgte. Die Freude war jedenfalls groß, dass das Glockenensemble und die Klangharmonie wieder vollständig sind.