FF-Fahrzeug wurde gesegnet. Die Feuerwehr Neckenmarkt stellte am Samstag ihr neues Rüstlöschfahrzeug offiziell in den Dienst.

Von Isabella Kuzmits. Erstellt am 14. September 2021 (13:08)

Die freiwillige Feuerwehr Neckenmarkt lud am Samstag zur feierlichen Fahrzeugsegnung des neuen Rüstlöschfahrzeuges (RLFA) 3000 ein. Dieses wurde bereits Mitte Juli geliefert und kam seither bereits elf Mal zum Einsatz.

„Die Wetterextreme nehmen in den vergangenen Jahren leider immer mehr zu, auch in der Intensität. Um gut dafür gerüstet zu sein, haben wir eine Vielzahl an zeitgemäßen Arbeitsgeräten angeschafft, um mit professioneller Schlagkraft den Schutz unserer Mitbürger garantieren zu können. Nach 25 Jahren war es nun auch an der Zeit für ein neues Rüstlöschfahrzeug“, so Kommandant Markus Lang in seiner Ansprache.

Das neue Fahrzeug wurde über die Bundesbeschaffungsgesellschaft bestellt und ist ein Lkw des Fahrzeugherstellers MAN. Den feuerwehrtechnischen Aufbau hat die Firma Rosenbauer nach den Ansprüchen der Wehr umgesetzt.

Das RLFA 3000 ist sowohl für Brandeinsätze als auch technische Einsätze (Verkehrsunfälle, Hochwasser, Sturmeinsätze) ausgerüstet und bietet Platz für neun Feuerwehrmitglieder. Der Wassertank umfasst einen 3.000 Liter Tank.

„Die Feuerwehr Neckenmarkt ist mit 120 Mitgliedern eine der stärksten Wehren des Landes und hat einen sehr hohen Stellenwert in der Bevölkerung. Daher war uns im Gemeinderat klar, dass wir die Entscheidung für ein neues Fahrzeug unterstützen werden. Ich möchte mich bei den Feuerwehrmitgliedern bedanken, die immer zur Stelle sind. Da die Einsätze immer komplexer und anspruchsvoller werden, ist es notwendig, auf dem neuesten Stand der Technik zu sein“, meinte Bürgermeister Hannes Igler. Die Kosten für das RLFA 3000 betrugen 396.000 Euro und wurden von der Gemeinde, dem Bund und Land sowie von der Wehr getragen.

„Qualitativ hochwertige Fahrzeuge, Ausrüstung und Infrastruktur sind für unsere Feuerwehrleute unerlässlich. Die Freiwillige Feuerwehr ist ein Eckpfeiler im Bereich der Sicherheit. Dementsprechend legen wir seitens des Landes auch großen Wert darauf, dass unsere Florianis Top-Gerätschaft für ihre Einsätze zur Verfügung haben“, betonte Landesfeuerwehrreferent Heinrich Dorner am Samstagnachmittag in Neckenmarkt.

Im Anschluss an die Segnung, durch Dechant Nikolas Abazie wurden langjährige Mitglieder des Abschnittes 1 geehrt sowie zur Agape mit dem Musikverein Weinland geladen.