Melanie Biricz gewann Bürolehrlings-Wettbewerb. Melanie Biricz aus Wiesen (Landesgericht Eisenstadt) holte sich den ersten Platz. Jessia Berndl aus Walbersdorf landete auf Platz zwei.

Von Helga Ostermayer. Erstellt am 20. Juni 2021 (06:28)
440_0008_8104703_mat24hobiricz.jpg
Große Motivation. Jessica Berndl, Lena Unger, Spartenobfrau Kommerzialrätin Andrea Gottweis und Siegerin Melanie Biricz (v.l.).
zVg, zVg

In der Berufsschule Eisenstadt traten Burgenlands beste Bürolehrlinge zur Landesmeisterschaft an. Den Stockerlplatz errang Melanie Biricz aus Wiesen, die beim Landesgericht Eisenstadt ihren Dienst versieht. Auf Platz zwei landete Jessica Berndl aus Walbersdorf, die bei Netz Burgenland arbeitet.

Die 18-jährige Siegerin erzählt: „ Ich habe mich für eine Lehre zur Verwaltungsassistentin entschieden, da mir organisatorische Tätigkeiten Spaß machen und ich gerne am Computer arbeite. Außerdem habe ich das Modell ‚Lehre mit Matura‘ gewählt, weil man hier gute Berufsaussichten sowie Aufstiegsmöglichkeiten hat. Weiters war mein Ziel auf eigenen Beinen zu stehen und finanziell unabhängig zu sein.“ Seit August 2019 macht die Wiesenerin jetzt schon die Lehre am Landesgericht, wo sie Büroarbeiten im Administrationsbereich erledigt. Hier ist sie unter anderem zuständig für den Posteingang und -ausgang, die Ablage, das Anfertigen von Schriftstücken sowie für Telefon und Parteienbetreuung.

„Zum Lehrlingswettbewerb kam ich durch die Schuldirektorin-Stellvertreterin die meinte, dass ich dafür bestens geeignet wäre und es eine gute Übung für mich und die Lehrabschlussprüfung sei. Ich hätte ja nichts zu verlieren und könnte sehen, wo ich mit meinen Leistungen aktuell stehe, meinte sie. Damit man bei diesem Wettbewerb mitmachen kann, sind gute schulische Leistungen in der Berufsschule notwendig und die kann ich zum Glück vorweisen“, schildert der Bürolehrling. Das Gefühl als Siegerin aus diesem Wettbewerb hervorgegangen zu sein ist natürlich sehr schön. „Es erfüllt mich mit Stolz und Zufriedenheit. Außerdem motiviert es mich, ständig an mir weiterzuarbeiten und mich stets weiterzubilden“, ist die sportliche junge Frau, die gerne viel Zeit mit ihrer Familie und mit Freunden verbringt, überzeugt auf dem richtigen Weg zu sein.

Auch die Spartenobfrau Andrea Gottweis ist bei der Siegerehrung voll des Lobes: „Ich gratuliere den Damen herzlich. Es ist schön zu sehen, wie engagiert die jungen Menschen an ihre Berufsausbildung herangehen. Fachkräfte werden mehr denn je gesucht, eine Lehre ist der optimale Start in ein erfolgreiches Berufsleben.“