Finale mit den „Toten Hosen“. Vor ausverkauftem Festgelände zündeten die Toten Hosen ihr Hit-Feuerwerk. Eine feine Wiesen-Saison ging damit zu Ende.

Von Bettina Eder und Wolfgang Millendorfer. Erstellt am 17. August 2017 (11:04)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Mit einem „Wiesen – wir erwarten viel von euch!“ enterten Frontmann Campino und die Toten Hosen Montagabend die Bühne am randvollen Festivalgelände. Und zum Finale der Saison blieben die Punk-Helden den Fans auch nichts schuldig.

Mehr als zwei Stunden lang gab‘s die größten Hits – von Klassikern wie „Liebeslied“ über „Alles aus Liebe“ bis zu „Pushed again“ und Songs vom neuen Album „Laune der Natur“. Das Finale vom Finale war dann ebenfalls klassisch: Auf „Tage wie diese“ folgte das obligate „You‘ll never walk alone“.

Spaß! Von der Bühne bis in die letzte Reihe

Dabei zeigten sich Campino, Breiti, Kuddel und Co. in bester Laune, erinnerten sich an frühere Wiesen-Auftritte samt wilden Partys und steckten das Publikum damit noch bis in die letzte Reihe an. Die Fans dankten es mit Jubel und Sprechchören.

Hoch zufrieden war auch das Veranstalter-Team von „Arcadia Live“, das somit seine zweite Wiesen-Saison beendet. Mit den Festivals „Nu Forms“ und „Out of the Woods“ sowie dem „Hosen“-Konzert hatte man sich heuer auf die Kernformate konzentriert. Unter dem Motto „Nach der Saison ist vor der Saison“ wird jetzt die Fortsetzung in Angriff genommen.