Magenta: Keine Spesen für Commerzialbank-Kunden. Mobilfunkdienstleister stellte zunächst Bankspesen in Rechnung, nun lenkte er ein.

Von Richard Vogler. Erstellt am 31. Juli 2020 (13:30)
Die Commerzialbank-Pleite hinterließ viele verärgerte Kunden, nun bekamen sie auch von Magenta eine Zahlungserinnerung, in denen Spesen verrechnet wurden.
Wodicka

Die Commerzialbank-Pleite hinterließ viele verärgerte Kunden, nun bekamen sie auch von Magenta eine Zahlungserinnerung, in denen Spesen verrechnet wurden. Die Arbeiterkammer berichtete in einer Presseaussendung: Werden Rechnungen nicht bezahlt, kann das teuer kommen. Die Folge: Eine Mahnung, mit der auch zusätzliche Kosten verbunden sind. Davon sind derzeit auch Commerzialbank-Kunden betroffen. Jedenfalls jene mit Magenta-Vertrag.  

„Derzeit mehren sich bei uns die Anrufe von irritierten Konsumenten, weil Magenta ihnen Rücklastspesen verrechnet“, schilderte AK-Konsumentenschutzexpertin Mag. Judith Palme-Leeb verärgert.

"Nicht das Verschulden der Konsumenten"

Da Magenta nicht von den Konten ihrer Kunden mit Commerzialbank-Bankverbindung abbuchen kann, verrechnen sie den Konsumenten Rücklastspesen. Oder wollen sie zumindest, wird weiter in der Presseaussendung festgehalten. „Das Aus der Commerzialbank samt Sperrung der Konten ist nicht das Verschulden der Konsumenten. Sie können nichts dafür, dass die Konten gesperrt wurden, daher müssen sie diese Spesen auch nicht zahlen“, versichert die AK-Juristin und fügt an: „Mahnungen und Spesen dürfen nur verrechnet werden, wenn der Konsument mit der Zahlung im Verzug ist und diese Tatsache sein Verschulden ist. Was in diesem Fall jeder Grundlage entbehrt", so Palme-Leeb, um weiter auszuführen:  „Die Betroffenen müssen einen Rechnungseinspruch machen, sollte das nicht helfen oder Fragen auftauchen, können sie sich an uns wenden“, rät Palme-Leeb.  

"Commerzialbank-Kunden werden nicht im Stich gelassen"

Die BVZ fragte bei Magenta nach, dort wird nun Entwarnung gegeben: "Solche Spesen entstehen automatisiert und können daher nicht per Knopfdruck unterbunden werden. Magenta Telekom hat nach Bekanntwerden der Commerzialbank-Themen rasch reagiert und seither alle Spesen-Reklamationen gutgeschrieben. Betroffene Kunden sollen bitte mit uns im Shop oder an der Serviceline Kontakt aufnehmen. Commerzialbank-Kunden werden nicht im Stich gelassen", berichtet Pressesprecher Lev Ratner.