Mattersburgs HAK-Ball zieht um. Schulgemeinschaftsausschuss verlegt Ball von Neudörfl nach Eisenstadt und wegen Fußballsaison in den November.

Von Bettina Eder. Erstellt am 18. Oktober 2017 (10:00)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Neu gewählt. Schulsprecherin Sanela Sarac und Stellvertreterin Katarina Peranovic haben schon vieles geplant. Sie gehen in die 5. Klasse und sind aus Mattersburg und Walbersdorf.
BVZ

Neue Besen kehren bekanntlich ja gut. Frischgewählt und schon sind neue Ideen und Änderungen am Tisch: Der HAK-Ball kriegt einen neuen Veranstaltungsort und einen neuen Termin. Die Schüler tanzen 2018 und 2019 statt im Neudörfler Marinihof im Kulturzentrum Eisenstadt und das im November und nicht wie gewohnt im September.

Auch Elternverein wiedergewählt

„Die neue Schulsprecherin Sanela Sarac und Stellvertretern Katarina Peranovic sind sehr aktiv, da werden jetzt einige gemeinsame Projekte mit uns kommen“, freut sich auch Erwin Nemeth vom Elternverein. Dieser ist als Kassier ebenso wie Obmann Christian Por vergangene Woche wiederbestätigt worden.

Die zwei Unternehmer – Nemeth ist Chef von NUR-Elektro und Por „Der Partylöwe“ – sind seit Jahren im Elternverein aktiv. „Wir sind nur als Ratgeber und Unterstützer mit an Bord. Es ist der Ball der Schüler und Lehrer, die sollen die Möglichkeit haben ihre kreativen Ideen mit entsprechendem Platz umsetzen zu können. Das geht im Kulturzentrum besser“, so Nemeth weiter.

Es soll nämlich auch einen eigenen Bereich mit Disco und DJ geben, das sei im Martinihof nicht möglich gewesen. Der Ball wird dort übrigens mindestens die nächsten zwei Jahre stattfinden, das wurde bereits fixiert. Der neue Termin ist übrigens dem Spielbetrieb geschuldet.

Nemeth dazu: „Fußball ist logischerweise in der HAK sehr wichtig. Im September konnten die Fußball gar nicht oder nicht lange auf den Ball. Jetzt ist er in der spielfreien Zeit.“

Zu den anderen Projekten, die Schulsprecherin Sanela Sarac und Stellvertreterin Katarina Peranovic planen, zählt auch die Verlängerung der Öffnungszeiten der Bibliothek. „Die Bibliothek sollte auch in den Freistunden geöffnet sein‘“, so die beiden einstimmig

Neuer Elternverein

Folgende Eltern wurden in den Schulgemeinschaftsausschuss entsendet:

Obmann: Christian Por

Schriftführerin: Sandra Falk

Kassier: Erwin Nemeth