Corona-Teststraße in Sigleß. Die Gemeinde bietet jeden Dienstag von von 17 bis 20 Uhr die Möglichkeit an, sich im Kulturhaus einem kostenlosen Covid-Test zu unterziehen.

Von Redaktion Mattersburg. Erstellt am 03. März 2021 (18:14)

Seit dem 23. Februar ist  auch im Kulturhaus in Sigleß eine Covid-Teststraße installiert worden, wobei Testungen jeweils Dienstags von 17 Uhr bis 20 Uhr möglich sind. Neben der üblichen Anmeldung über das Internet wurde besonders für die ältere Generation die Möglichkeit der telefonischen Anmeldung im Sigleßer Gemeindeamt geschaffen.

Auf Grund der aktuellen Maßnahmenverordnung ist es nur mit einem negativen Antigentest möglich, gewisse Dienstleistungen in Anspruch zu nehmen. Seitens der Burgenländischen Landesregierung wurde die Möglichkeit geschaffen, dass auch Gemeinden eine Teststraße einrichten und der Bevölkerung kostenlos anbieten können.

Sowohl Bürgermeister Josef Kutrovatz als auch Vizebürgermeisterin Ulrike Kitzinger war es ein großes Anliegen, diese Serviceleistung umgehend auch der Bevölkerung von Sigleß anzubieten. Daher wurden alle notwendigen Maßnahmen getroffen, um die Teststraße im Kulturhaus in Sigleß einzurichten.. Fachkundige Unterstützung bei der Organisation der Teststraße erhielt die Gemeinde von Herrn Mag. Herbert Wagner MSc, MBA (Fa. Wagner Sicherheit GmbH), der mit seinem Fachwissen einen wesentlichen Beitrag zum reibungslosen Ablauf der Testungen beigetragen hat.

Vizebürgermeisterin Ulrike Kitzinger, die für den Bereich „Gesundheit“ in der Gemeinde zuständig ist, erklärt dazu: „Da in Sigleß keine Möglichkeit der kostenlosen Testung bestand, war es mir persönlich ein großes Anliegen, vor allem der nicht mobilen „älteren“ Generation diese Serviceleistung anzubieten. Sehr erfreut bin ich, dass das Angebot so gut angenommen wurde und hoffentlich noch weiterhin wird. Die bisherigen zweimaligen Teststraßen waren komplett ausgebucht, die telefonische Anmeldung über die Gemeinde funktionierte bisher problemlos. Dafür gebührt besonders den Gemeindebediensteten am Gemeindeamt ein großes Lob!

Ganz besonders bedanken möchte ich mich bei den vielen Freiwilligen, die ohne langem Zögern Ihre Unterstützung bei der Teststraße zugesagt haben. Ohne diese Freiwilligen wäre die Abwicklung der Testungen nicht so anstandslos möglich.“