Warnung vor falschen Polizisten im Bezirk Mattersburg. Im Bezirk Mattersburg versuchte in den letzten Tagen erneut ein Betrüger, der sich als Polizist ausgab, per Telefonanruf Daten und Wertgegenstände von einer Frau zu erhalten.

Von Redaktion BVZ.at. Erstellt am 04. Juni 2021 (08:01)
Polizei Polizist Symbolibld
Symbolibld
Bilderbox.com

Am Mittwoch gegen 13:00 Uhr erhielt eine 64-jährige Frau einen Anruf per Festnetz von einem unbekannten Mann. Dieser gab sich als Polizist aus und gab an, dass ein Zettel einer Einbrecherbande gefunden worden sei, auf dem der Name sowie die Adresse der Frau angegeben sei. Er verlangte auch die Handynummer von ihr und von ihrem Mann. Sie sollte dann zur Sicherheit alle Wertgegenstände und ihr Bargeld zusammentragen und in weiterer Folge der Polizei übergeben.

Die Frau erstattete daraufhin Anzeige bei der Polizei.

Die Polizei warnt eindringlich vor diesen Betrügern und rät, keinesfalls Daten bekanntzugeben oder gar Geld oder sonstige Wertgegenstände zu übergeben.

Vielmehr möge die Polizei kontaktiert werden, und zwar der Kriminaldienst Eisenstadt unter der Telefonnummer: 059133/1581 oder die Polizeiinspektion Mattersburg unter der Telefonnummer: 059133/1120.