Play-offs: Rocks verloren in letzter Sekunde. In einem kaum mehr an Spannung zu überbietendem Spiel gingen die Mattersburg Rocks in Durchgang eins des Halbfinales auswärts bei den Panthers in Fürstenfeld mit 74:72 als Verlierer vom Parkett.

Von Daniel Fenz. Erstellt am 12. April 2021 (10:21)

Die Mattersburger müssen nun ausgleichen, wollen sie im Halbfinale noch ein Spiel in der "best-of-three"-Serie erzwingen.

Rocks-Spieler Corey Hallett sagt dazu: „1:0 stehts, nicht mehr und nicht weniger.“

Teamkollege Jan Nicoli ergänzt: „Taffes Spiel. Fürstenfeld ist das ganze Jahr schon stark, das wussten wir. Sie haben von Anfang an aggressiv gespielt, wir haben zuerst viele Fehler gemacht und konnten das dann nicht mehr aufholen.“

STATISTIK
LOPOCA PANTHERS FÜRSTENFELD - RAIFFEISEN MATTERSBURG ROCKS 74:72 (24:21, 20:19; 9:15, 21:17).-
Werfer Panthers: Akibo 21 Punkte; Hahn 12; Vranjkovic 9; Hajder 8; Richter, Nagler je 6; Reinelt 4; Wolf, Kunovjanek je 3; Kawalek 2.
Werfer Rocks: Ware 27 Punkte; Skvasik 21; Nicoli 11; Winkler 4; Hallett 3; Duck, Soldo, Jaijz je 2.

Stand in der Best-of-Three-Serie – 1:0.

Spiel 2; Samstag, 18 Uhr: Raiffeisen Mattersburg Rocks - Lopoca Panthers Fürstenfeld.

Mehr über das Spiel sowie eine Vorschau auf das kommende zweite Match lest ihr in eurer aktuellen BVZ-Ausgabe und im ePaper!