Rock‘n‘ Roll Fest findet statt. Nach einjähriger Corona-Pause soll ab 23. Juli das dreitägige Fifties-Festival in Bad Sauerbrunn wieder über die Bühne gehen.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 17. Juni 2021 (05:17)
mat24rv_rocknrollimkurpark
zVg

Nach einem Jahr Pause sieht es nun doch ganz danach aus als könnten die Petticoats entstaubt und dem Kotelettenwachstum freien Lauf gelassen werden. Aufgrund der angekündigten Lockerungen im Juli ist es sogar sehr wahrscheinlich, dass das Festival im gewohnten Umfang über die Bühne des Toni-Stricker-Pavillons gehen kann.

Änderungen nicht ausgeschlossen

Änderungen können aufgrund der derzeitigen Lage nicht ausgeschlossen werden. Geplant ist aber, dass am Freitag, den 23. Juli, um 17 Uhr das Rock´n´Roll Kurpark-Festival zum zwölften Mal die Pforten des Bad Sauerbrunner Kurparks öffnet. Zutritt haben neben allen Freunden der Musik und des Lebensgefühls der Fünfziger-Jahre auch Classic-Cars und Motorräder, welche die Rasenflächen des altehrwürdigen Kurparks für ein Wochenende als Parkplatz nutzen dürfen. 11 Rock´n´Roll-Kombos aus Spanien, Italien, Slowenien, Deutschland und der Schweiz sowie ein Festival- DJ sorgen für die Begleitmusik.

Auch Elvis-Europameister Ron Glaser ist wieder zu Gast. „Der beste Elvis nach dem King“ wird mit seinen Kingsman den Kurpark in die Fifties zurückversetzen. The Selenites sowie Chillie mit ihren Barracudas komplettieren das österreichische Freitagabend-Lineup.

Als samstägiges Highlight kann das Österreich-Debüt der international renommierten Acapella-Rock´n´Roller Velvet Candles angesehen werden. Begleitet werden sie von Benny und seinen Cats aus Italien. Vor zwei Jahren, beim letzten Rock´n´Roll Kurpark, wurde zudem ein neuer Publikumsliebling gekürt: Little Taver, der mit seiner Show für Begeisterung sorgte. Der Italiener wird auch heuer mit seinem Septett für den Abschluss des Samstagabend sorgen.

Der Sonntag bringt nach dem „Rock´n´Roll“- Gottesdienst wieder Bigbandsound mit „The Juke Joint Royals“, wonach es wieder italienisch und „surfig“ wird, mit den „Belli Di Waikiki“. Zum Abschluss am frühen Sonntag folgt ein Comeback der Berliner Publikumslieblinge des Rock´n´Roll Kurpark Festivals 2014: „Big Bad Shakin“.

Food-Festival und elf Vintage-Shops

Über die Jahre hat sich auch ein „Festival im Festival“ gebildet, nämlich das Food Festival. Neben der Bad Sauerbrunner Gastronomie bilden immer mehr Foodtrucks eine Wagenburg rund um den Toni-Stricker-Pavillon. Von feinstem Barbecue-Burgern über Seafood, burgenländische Feuerflecken bis zum Frozen Yoghurt findet sich in 15 Foodtrucks für jeden Geschmack etwas.

Ob „Pulled Pork Burger“ oder burgenländischer Biokaffee aus Sizilien, ob Bar Italia oder Bikerbar, es findet sich für jeden Gusto etwas Passendes.

Gleichzeitig wird auch eine Kurpark Shopping-Mall hochgezogen. Vom Tanzschuh bis zur Vintage-Frisur, von Vintage-Kindermode, Vintage-Möbeln, Blechschildern über Petticoats bis zur Fifties-Maßschneiderei ist das Angebot breit gefächert. Während die Damen sich ein Kleid anfertigen lassen, können die Herren den Festival-Barber-Shop besuchen. Umgekehrt ist selbiges natürlich auch möglich: Herrenmode und ein Damen-Friseurstudio stehen zur Disposition. Wer in den elf Vintage- Shops noch nichs Passendes gefunden hat, könnte sich ein Motorrad der Marke Harley Davidson gönnen. Die Kultbikes können aber auch einfach nur am Harley-Fischer-Stand für einen Testride entliehen werden. Am Sonntag wird das Festival auch von der Harley-Charity Tour besucht.

Besonders beliebt: die Wahl zu Miss Petticoat

Ein weiteres Sideevent ist die Wahl zur Miss Petticoat. 2018 kam es aufgrund der großen Nachfrage sogar zu einem vorzeitigen Annahmestopp. Auch heuer wird die Dame im authentischsten Fifties-Look wieder Samstags per Jury-Entscheid gewählt. In der Jury finden sich neben geschulten Augen auch Prominente wie der ehemalige Teamtorhüter Michael Konsel.

Einer dreitägigen Zeitreise in die 50er Jahre steht somit hoffentlich nichts im Weg.