SWARCO FUTURIT Verkehrssignalsysteme GmbH. SWARCO FUTURIT ist einer der weltweit führenden Hersteller von LED-basierter Signal- und Lichttechnik und trägt maßgeblich zu mehr Sicherheit auf den Straßen bei.

Erstellt am 03. November 2020 (14:39)
Innovationspreis 2020
SWARCO FUTURIT Verkehrssignalsysteme GmbH

Schon früh hat sich die eigenständige Produktfirma der SWARCO Gruppe auf die Entwicklung und Produktion optischer Systeme mit heller, energieeffizienter und langlebiger LED-Technologie spezialisiert – etwa im Bereich von LED-basierenden Verkehrsampeln sowie der LED-Straßenbeleuchtung. Im Jahr 2010 hat SWARCO FUTURIT sein Portfolio um Fahrgast-Informationsanzeigen, Parkanzeigen und mobile Wechselverkehrszeichen erweitert. Dieser Know-how-Vorsprung macht das Unternehmen heute zum weltweit bevorzugten Partner, wenn es um Signalgeber und Wechselverkehrszeichen geht.

www.swarcofuturit.com

SWARCO AirDec

Innovationspreis 2020
SWARCO FUTURIT Verkehrssignalsysteme GmbH

Umweltstation zur Messung der Luftqualität

Ampeln werden zu Mess-Stationen! Daten zur Luftgüte zu erfassen ist ein Thema, das besonders im Zusammenhang mit Klimainitiativen und der Einhaltung von Klimazielen immer mehr in den Fokus der Öffentlichkeit rückt. Insbesondere die Frage nach der Erhebung der entsprechenden Daten ist ein wichtiger Aspekt von europäischer Dimension.

„SWARCO COMBIA AirDec“ ermöglicht es, Daten dort zu erheben, wo sie verkehrsinduziert tatsächlich auftreten – an den Straßenkreuzungen. Die innovative Lösung von SWARCO FUTURIT erhebt relevante Luftgüte- & Umweltdaten über eine Mess-Station, die in eine bereits bestehende Ampel integriert wird. Das SWARCO COMBIA AirDec-Modul ermittelt in seiner momentanen Ausführung 14 verschiedene Luftgüte- & Umweltwerte und schickt diese periodisch an eine Cloud-Plattform weiter, von der aus die Daten für weiterführende Analysen in verschiedenen Services bereitstehen.

Innovationspreis 2020
SWARCO FUTURIT Verkehrssignalsysteme GmbH

Auf Basis dieser Daten sollen Reports generiert, Services angeboten und ganz allgemein Handlungsempfehlungen abgeleitet werden können. Auch eine indirekte Verkehrsanalyse, wie Verkehrsfrequenz oder -zusammensetzung, soll in Zukunft ableitbar sein. Ziel ist es, mit Hilfe der Daten maßgeschneiderte, holistische IoT-Services für Straßenbetreiber, Kommunen, Körperschaften und Verkehrsteilnehmer anbieten zu können.

Umfrage beendet

  • Bis zum 26.11.2020 12:00 Uhr für euer Lieblingsprojekt abstimmen!