BECOM Electronics, Hochstraß/Oberpullendorf.

Erstellt am 12. September 2018 (00:01)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
zVg

Unsere Serie „Hinter den Kulissen“ führte uns diesmal in Mittelburgenland, wo die Firma BECOM „Elektronik aus seiner Hand“ anbietet, also von Entwicklung bis Aftersales in den Geschäftsfeldern Automotive, Industrie und Medizintechnik.

Wir haben Johannes Bock zum Videointerview geben. Er ist für die Internationalisierung des Unternehmen verantwortlich. Ein großer Brocken, wie sich im Interview schnell herausstellt: 40% der Produkte gehen direkt in den Export, von den restlichen 60% gehen über die heimischen Kunden fast 90% in den Export. „ Unsere 380 Mitarbeiter in Hochstraß und Wien sind also abhängig von unserem internationalen Geschäft“, erklärt Bock.

Unseren Rundgang durch den Firmenstandort in Hochstraß und unser Interview findet Ihr hier:

Falls Ihr auch Interesse an einem Blick hinter die Kulissen habt: Im Zuge des Tages der Offenen Tür der Industrie Burgenland bietet sich die spannende Möglichkeit, euch zahlreiche Betriebe aus dem Burgenland näher anzuschauen:

zVg