Polizist verfolgte Drogendealer mit geborgtem Fahrrad. Ein Polizist hat in der Nacht auf Samstag in Wien Drogendealer mit einem von einem Passanten geborgten Fahrrad verfolgt und schließlich erfolgreich festgenommen. Die Beamten führten einen Suchtmittel-Schwerpunkt in der Bundeshauptstadt durch, mehrere Dealer wurden dabei gefasst, berichtete die Polizei am Samstag.

. Erstellt am 19. September 2020 (13:10)
Ungewöhnlicher Zweiradeinsatz der Polizei
APA (Webpic)

Gegen 23.20 Uhr verkauften zwei Männer im Alter von 20 und 30 Jahren am Treppelweg am Donaukanal in der Leopoldstadt einer verdeckten Ermittlerin Marihuana. Als sich diese zu erkennen gab, flüchteten die Gambier. Ein Beamter der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität (EGS) lieh sich von einem Passanten das Fahrrad und nahm die Verfolgung auf. Nach der Festnahme wurde das Bike dem Zeugen wieder zurückgebracht. Wie die Polizei berichtete, mischten sich während der Amtshandlung immer wieder Unbeteiligte ein und ergriffen für die Drogenhändler Partei.

Zuvor hatten Beamte der EGS auch in Simmering zwei Dealer festgenommen, die gegen 18.00 Uhr Kokain verkauft hatten. Gegen 22.30 Uhr wurden zwei Männer im Alter von 20 und 21 beim Wettsteinpark am Donaukanal gefasst, sie hatten Marihuana verkauft. Im Nahbereich stellten die Beamten auch Drogen aus einem Suchtmittelbunker sicher.