Brautmode mit Rückenausschnitt. Brautkleider mit außergewöhnlicher Rückenansicht sind heuer besonders beliebt.

Erstellt am 18. März 2021 (14:59)
Shutterstock.com/ Stylish_Pics
Shutterstock.com/ Stylish_Pics, Shutterstock.com/ Stylish_Pics

Ein tiefer Rückenausschnitt zählt zu den heurigen Brautkleider-Trends. Ein schöner Rückenausschnitt kann ganz schön und elegant aussehen. Egal, ob man sich für einen schlichten Ausschnitt, oder einen aufwendigen mit zum Beispiel Spitzeneinsatz entscheidet, damit liegt man heuer total im Trend.

Tipps und Tricks für den Brautkleid-Kauf Sammeln Sie Ideen: Bevor Sie ins Geschäft gehen, können Sie Fotos von Brautkleidern sammeln, die Ihnen gefallen. So bekommen Sie einen Eindruck von Ihrem Lieblingsstil. Inspiration kann man sich im Internet oder in Zeitschriften holen.

Einen Termin vereinbaren: Neun bis sieben Monate vor der Hochzeit sollten Sie einen Termin bei Ihrem Brautmodenspezialisten vereinbaren. Die Kleider haben meist lange Lieferzeiten und sie sollten ebenfalls genug Spielraum für Änderungen einkalkulieren.

Zeit nehmen für die Anprobe: Planen Sie für die Anprobe ausreichend Zeit ein. Wählen Sie einen Tag, an dem Sie flexibel sind und nicht von Termin zu Termin hetzen müssen. Weiters sollte man bedenken, das samstags die Geschäfte voll sein können.

Treue Begleiter: Wen nehmen Sie zur Anprobe mit? Es sollte jemand sein, der Ihnen nahe steht und Ihnen ehrlich seine Meinung sagt.

Kleiner Tipp: Nehmen Sie am besten nicht mehr als zwei Berater mit. Zu viele Meinungen könnten eher verwirren als hilfreich sein.

Die Entscheidung: Wenn Sie ein Kleid verzaubert, seien Sie ruhig entscheidungsfreudig und vertrauen Sie Ihrem Bauchgefühl.

Die zweite Anprobe: Machen Sie etwa drei Monate vor der Hochzeit einen Termin für eine zweite Anprobe Ihres Traumkleides. Nehmen Sie dazu auch Ihre Brautschuhe mit, damit die Schneiderin Ihre Robe auf die richtige Länge bringen kann.

Die letzte Anprobe vor dem großen Hochzeitstag: Rund zwei Wochen vor dem großen Tag sollten Sie Ihr Brautkleid noch einmal mit allen Accessoires anprobieren. Notfalls gibt es auch noch Zeit, um kleine Änderungen beim Hochzeitskleid vornehmen zu lassen.