Eheringe: Das Symbol der Ehe. Für viele ist der Ehering das emotionalste Schmuckstück des Lebens. Eine Gravur verleiht dem Ring eine persönliche Note.

Erstellt am 18. März 2021 (15:12)

Bei der Auswahl der perfekten Ringe sollte man sich Zeit nehmen und sich von einem Fachbetrieb vor Ort beraten lassen. Es gibt sehr viele Details zu beachten, die für einen Fachmann selbstverständlich sind. „In der letzten Zeit geht der Trend zu klassischen Materialien wie Gelbgold oder Roségold, die auch gerne mit einem Brillantbesetzten Vorsteckring in Weißgold kombiniert werden“, weiß Irene Pinter-Kaintz von Goldschmiede & Uhren Pinter.

Vom Preis her sind momentan Platinringe interessant. Denn sie überzeugen durch einen hohen Tragekomfort, haben keine Farbveränderung und eignen sich am besten für empfindliche Haut. Eine große Vielfalt von Oberflächenstrukturen lassen auch schmale Ringe am Finger interessant wirken. Egal ob schlicht oder ausgefallene Formen, wichtig ist der Wohlfühlfaktor und das Gefühl, den perfekten Ring gefunden zu haben.

Werbung

Bei den Gravuren kann man seiner Kreativität freien Lauf lassen, hier kann man auf klassische Schriftarten oder Lasergravuren mit der eigenen Handschrift, oder dem Fingerabdruck zurückgreifen. „Persönliche Botschaften oder Symbole sind momentan auch sehr beliebt“, fügt Irene Pinter-Kaintz von Goldschmiede & Uhren Pinter hinzu.