Susanne I wurde angelobt. Das Burgenland hat eine neue Weinkönigin: Die Golserin Susanne I. übernimmt die Agenden von der St. Margarethenerin Tatjana I.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 03. September 2020 (12:25)

„Die nunmehr 30. Krönung war, mit Abstand, die Außergewöhnlichste in den vergangenen drei Jahrzehnten“, waren sich Bürgermeister Thomas Steiner, Landwirtschaftskammerpräsident Nikolaus Berlakovich, Weinbauverbads-Präsident Andreas Liegenfeld und Landeshauptmannstellvertreterin und Agrarlandesrätin Astrid Eisenkopf einig. Statt wie bisher im Rahmen der Eröffnung der Wein- und Genusstage gab es eine kleine, exklusive Veranstaltung im Innenhof des Schlosses Esterházy.