Familypark St. Margarethen: Grünes Licht für Umbau. Der größte Freizeitpark Österreichs baut um: Der alte Streichelzoo wird durch eine „Wildwasserbahn“ ersetzt.

Von Peter Wagentristl. Erstellt am 29. Oktober 2020 (05:45)
Grünes Licht für Umbau. Im Familypark wird eine neue Attraktion errichtet. Der Park ist noch bis Sonntag geöffnet.
Peter Wagentristl

Er ist neben Wein und Neusiedler See einer der größten Touristenmagneten des Landes: der Familypark St. Margarethen. Für die kommende Saison hat der mittlerweile größte Freizeitpark Österreichs eine weitere Neuerung geplant: Der alte Streichelzoo wird geschliffen, stattdessen wollen die französischen Eigentümer eine „Wildwasserbahn“ errichten.

Anfang der Woche fanden dazu in Rust – ein Teil des Freizeitparks liegt nämlich auf dem Gebiet der Freistadt – Gespräche mit den zuständigen Stellen des Landes und der Gemeinde sowie den Betreibern statt. In Rust sieht man die Pläne positiv und es gab grünes Licht. Die heurige Saison im Familypark läuft nur noch bis Sonntag – auch dafür gab es grünes Licht. Zeitweise war unklar, ob und wie der Familypark der Pandemie zum Trotz öffnen kann. Neu dabei: Es dürfen maximal 1.500 Personen gleichzeitig im Park sein, es gilt Maskenpflicht. Verkauft werden nur Halbtages-Tickets (11 bis 16 Uhr, 17 bis 22 Uhr). Zwischen den Zeit-Slots wird der Park zur Desinfektion geschlossen.