Erste Impfung für Landtagspräsidentin Dunst. Bei den Covid-Impfungen ist man im Burgenland bei der Altersgruppe der Über-60-Jährigen angekommen. Landtagspräsidentin Verena Dunst nutzt ihren ersten Termin auch zum Aufruf an alle, die Impfung wahrzunehmen.

Von Wolfgang Millendorfer. Erstellt am 07. Mai 2021 (14:01)
Landtagspräsidentin Verena Dunst bei ihrer Covid-Impfung in Oberwart.
Usercontent, Landesmedienservice

Mit Landtagspräsidentin und Güssings SPÖ-Bezirksvorsitzender Verena Dunst hat nun auch eine prominente Landespolitikerin ihre erste Impfung erhalten. Seit Kurzem wird im Burgenland nämlich die Altersgruppe der Über-60-Jährigen geimpft, in die auch die Landtagspräsidentin fällt. Sie feierte vor drei Jahren ihren 60. Geburtstag. Ihre Impfung bekam Dunst im Impf- und Testzentrum in der Oberwarter Informhalle.

„Ich möchte dazu aufrufen, das Impf-Angebot wirklich zu nutzen, nur so können wir gemeinsam diese Pandemie bekämpfen“, startete Dunst zu diesem Anlass auch einen Aufruf an die Bevölkerung. „Bei den über-65-Jährigen liegen wir bei der Impfwilligkeit mit 85 Prozent auf dem ersten Platz unter allen Bundesländern. Kein anderes Bundesland hat bislang mehr Menschen dieser Altersgruppe geimpft", so Dunst.

Mit einer Erstimpfungsrate von 33 Prozent schneidet das Land im Ländervergleich ebenfalls mit einem "Top-Platz" ab. Entsprechend des nationalen Impfplans ist die Reihe nun bei Personen unter 65 und weiteren Berufsgruppen angelangt. Nach hygienisch sensiblen Berufen (etwa Fleischhauer) und solchen mit direktem Personenkontakt (Fahrschulen) sollen bald auch der Handel und der Tourismus folgen.