Zehn Todesfälle und 107 Neuinfektionen im Burgenland. Im Burgenland sind seit Sonntag zehn Menschen an oder mit dem Coronavirus gestorben. Unter den Todesfällen befänden sich auch einige Nachmeldungen aus den vergangenen Tagen, teilte der Koordinationsstab am Montag mit. Weiters wurden 107 Neuinfektionen registriert, 129 Personen sind neu genesen.

Von APA / BVZ.at. Erstellt am 30. November 2020 (12:02)
Symbolbild
Kichigin, Shutterstock.com

Aktuell sind 1.452 infizierte Personen gemeldet, insgesamt gibt es 7.473 bestätigte Fälle. 5.922 Personen sind genesen.

Unter den Verstorbenen sind vier Frauen und drei Männer im Alter von 80 bis 94 Jahren aus dem Bezirk Oberwart, ein 89-jähriger Mann aus dem Krankenhaus Eisenstadt sowie eine 98-jährige Frau und ein 82-jähriger Mann aus dem Bezirk Mattersburg.

Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 stieg damit auf 99. Im Spital werden im Burgenland 106 Patienten betreut, um neun weniger als am Sonntag. 22 von ihnen befinden sich in intensivmedizinischer Behandlung. Die Zahl der unter behördlich angeordneter, häuslicher Quarantäne stehenden Menschen sank um 158 auf 2.199.